Institut für Klangforschung

Institut für Klangforschung

Seit den 1980er Jahren erfährt elektronische Musik- und Klanggestaltung eine stetig wachsende Nachfrage, die sich u. a. in neuen Clubkulturen, in Form kommerzieller Sounddesigns für Soft- und Hardwareprodukte oder zeitgenössischen Medienproduktionen niederschlägt. Heute sind elektronisch gestaltete Klänge elementar für die auditive Kommunikation auf zahlreichen medialen Plattformen, und in redaktioneller, werblicher oder künstlerischer Form ubiquitär. Trotz der nachweislichen Relevanz professioneller elektronischer Klang- und Soundgestaltung mangelt es in Deutschland an verbindlichen Ausbildungsformaten. Audio-Produzent_innen organisieren ihre Ausbildung heutzutage größtenteils autodidaktisch und ergänzen sie mit preisintensiven Technik-Kursen. Die Hochschulen haben bislang auf diese Konjunktur nur sporadisch reagiert, sodass das Thema bislang kein präzisiertes Bildungsziel formuliert.

Auf Grund dieser Lage gründete Prof. Heiner Blum 2013 das Institut für Klangforschung (IfK), seit 2015 unterstützt durch Patrick Raddatz. Es ist Netzwerk, Forum und Plattform für Produzent_innen und Musiker_innen aus dem Innovationsfeld der elektronischen Musik. Das IfK fördert die unternehmerische und musikalische Professionalisierung des kreativen Nachwuchses, und koordiniert Aktivitäten in Lehre, Forschung und Diskurs. Das Netzwerk umfasst rund 100 Audioproduzent_innen, von denen die Hälfte freischaffende Produzent_innen aus dem Rhein-Main-Gebiet sind, die anderen sind verschiedenen Hochschulkontexten zuzuordnen. 

Das Institut entstand, ergänzend zur Lehre, in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Künste, Frankfurt, der Akademie für Angewandte Theaterwissenschaften Gießen und der Frankfurter Städelschule, um bis dahin nicht vorhandene Angebote im Bereich der elektronischen Musik- und Klangproduktion anzubieten. Lectures und Seminare mit Referenten aus Theorie und Praxis sind ebenso Teil der Aktivitäten, wie auch grenzgängerische Veranstaltungen an wechselnden Orten für experimentelle, elektronische Musik, Neue Musik und Klangkunst. 

Die Angebote des IfK stehen sowohl den Studierenden als auch freien Musikern aus dem Netzwerk zu Verfügung. Das Institut für Klangforschung verfügt über eigene Räumlichkeiten in den Zollamt Studios Offenbach, den sogenannten IfK-Studios, die für 23 Produzenten insgesamt acht Studios, ein Gemeinschaftsstudio und ein Büro umfassen. 

Dipl. Des. Patrick Raddatz

raddatz@institutfuerklangforschung.de

Zollamt Studios, Raum 1.03

Frankfurter Str. 91
63067 Offenbach am Main

Robert Johnson Theorie

2010 von Prof. Heiner Blum in Kooperation von Hochschule für Gestaltung Offenbach und Robert Johnson Club als diskursives Format initiiert und von Patrick Raddatz fortgeführt, präsentiert die Veranstaltungsreihe Robert Johnson Theorie prominente, fachkundige Gäste – Soundspezialist_innen, Musiker_innen, DJs, Autor_innen, Wissenschaftler_innen – mit Vorträgen und Gesprächen zum Thema Clubkultur, Produktion und Rezeption von elektronischer Musik. Die Veranstaltungen finden jeweils zwei Stunden vor der normalen Cluböffnung statt und gehen in die Clubnacht über. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen hier.

  • 01 rjt 03 16 tobias rapp ld

    RJT 03

    Tobias Rapp

  • 02 rjt 29 electric indigo js 13

    RJT 29

    Electric Indigo

  • 06 rjt 05 rinck  fehr  raddatz 25x hb

    RJT 05

    Rinck, Fehr, Raddatz

  • 07 rjt 20 mark fisher js 26

    RJT 20

    Mark Fisher

  • 08 rjt 36 brian eno js 43

    RJT 36

    Brian Eno

  • 09 rjt 37 michal matlak hb 38

    RJT 37

    Michal Matlak

  • 10 rjt 25 backroom entertainment ld 09

    RJT 25

    Backroom Entertainment

  • 11 rjt 27 ata macias js 27

    RJT 27

    Ata Macias

  • 13 rjt 15 frank bretschneider 02 ld

    RJT 15

    Frank Bretschneider

  • 14 rjt 35 ernestus zaehl js 058

    RJT 35

    Ernestus Zähl

  • 15 rjt 13 stephan plank 03 hb   sp ld

    RJT 13

    Stephan Plank

  • 16 rjt 02 14 heiner lupo ld

    RJT

    Heiner, Lupo 

  • 17 rjt 23 thomas fehlmann js 20

    RJT 23

    Thomas Fehlmann

  • 18 rjt 10 karl kliem 01 js

    RJT 10

    Karl Kliem

  • 19 rjt 22 hans nieswandt js 09

    RJT 22

    Hans Nieswandt

  • 20 rjt 21 schorsch kamerun js 04

    RJT 21

    Schorsch Kamerun

  • 21 rjt 11 efdemin 09 intonarumori ld

    RJT 11

    Efdemin

  • 22 rjt 07 schneiders buero 21 schneider js

    RJT 07

    Schneiders Büro

  • 23 rjt 19 atom tm js 31

    RJT 19

    Atom TM

  • 24 rjt 33 olaf karnik js 23

    RJT 33

    Olaf Karnik

  • 25 rjt 34 patrick raddatz js 43

    RJT 34

    Patrick Raddatz

  • 26 rjt 04 37 roman fluegel

    RJT 04

    Roman Flügel

  • 27 rjt 17 thomas meinecke 04 ld

    RJT 17

    Thomas Meinecke

  • 28 rjt 09 sascha koesch 08 ld

    RJT 09

    Sascha Kösch

  • 05 rjt 26 michaela melian ld 03

    RJT 26

    Michaela Melián

  • 03 rjt 06 von thuelen  denk 02 ld

    RJT 06

    Von Thülen, Denk

  • 04 rjt 30 sven marquardt js 58

    RJT 30

    Sven Marquardt

  • 12 rjt 16 dick hebdige 05 ld

    RJT 16

    Dick Hebdige

  • 29 rjt 30 sven marquardt js 01

    RJT 30

    Sven Marquardt

RJT 03

Tobias Rapp

Robert Johnson Theorie

RJT 01

Thomas Meinecke / Johannes Ullmaier / PRESETS / 4.12.2010 

RJT 02

Andreas Lubich / VINYL / 16.6.2012

RJT 03

Tobias Rapp / ZWEI ZEILEN UND DIE GESCHICHTE DER DANCE MUSIC / 25.8.2012

RJT 04

Roman Flügel / VON 101 BIS 909 / 14.09.2012

RJT 05

Monika Rinck / Benjamin Fehr / Patrick Raddatz / IM FEUERSCHEIN / 4.10.2012 

RJT 06

Felix Denk & Sven von der Thülen / DER KLANG DER FAMILIE / 20.10.2012

RJT 07

Andreas Schneider / SCHNEIDERS BÜRO / 10.11.2012

RJT 08

Ata Macias / MARIONS SCHALLPLATTENBOUTIQUE / 12.01.2013

RJT 09

Sascha Koesch / Debug / MYTHEN DES DANCEFLOORS / 16.2.2013

RJT 10

Karl Kliem / VIDEO / 23.3.2013

RJT 11

Efdemin / 100 JAHRE TECHNO / 29.5.2013

RJT 12

Markus Weisbeck / TECHNO STYLE / 15.06.2013

RJT 13

Stephan Plank  / CONNY PLANK / 20.7.2013

RJT 14

Kristian Beyer (Âme) / WONDERLAND / 10.8.2013

RJT 15 

Frank Bretschneider / KARL-MARX-STADT, KOMPUTER UND KLANGFORSCHUNG / 12.10.2013

RJT 16

Dick Hebdige / DANCING, DIVING, DIGGING: GOING UNDER, GETTING DOWN / 2.11.2013

RJT 17

Thomas Meinecke / ANALOG / 7.12.2013

RJT 18

Klaus Walter / AUTOTUNE, KÖRPERTUNING, PORNOBEATS / 25.1.2014

RJT 19

Atom TM / HARD DISK ROCK / 29.3.2014

RJT 20

Mark Fisher / HERE'S A GROUP TRYING TO DO ONE THING, AND THAT IS TO GET INTO THE FUTURE / 12.4.2014

RJT 21

Schorsch Kamerun / PUDELCLUB / 10.5.2014

RJT 22

Hans Nieswandt / NEW YORK HOUSE / 31.5.2014

RJT 23

Thomas Fehlmann / HAPPY ACCIDENTS / 21.6.2014

RJT 24

Volker Zander / FRANKFURT 1974: MOONDOG, KRAFTWERK, INTERMODULATION / 2.8.2014

RJT 25

Alex Lindblad, Alma Poric / BOOKING / 4.10.2014

RJT 26

Michaela Melián / ELEKTRONISCHE WELTORGEL / 1.11.2014

RJT 27

Ata Macias / ALLES IST GUT / 22.11.2014 / in Kooperation mit dem MAK Frankfurt

RJT 28

Stephan Plank / KRAUT / 6.12.2014 / in Kooperation mit dem MAK Frankfurt

RJT 29

Electric Indigo / FEMALE PRESSURE / 24.01.2015 

RJT 30

Sven Marquardt / DIE NACHT IST LEBEN / 28.02.2015

RJT 31 

Rüdiger Esch, Wolfgang Flür / ELECRI_CITY / 28.3.2015

RJT 32

Helena Hauff / 23.05.2015

RJT 33 

Olaf Karnik / JOHN CARPENTER / 20.6.2015

RJT 34 

Patrick Raddatz / HOUSE NATION BRD / 11.7.2015

RJT 35 

Mark Ernestus, Michael Zähl / KONSEQUENT ANALOG / 3.10.2015

RJT 36 

Brian Eno / WHAT I COME FROM or WHERE I STOLE ALL MY IDEAS or ALL THE THING I REPACKAGED AND SOLD AS MINE or ONE DAY I'LL HAVE AN IDEA OF MY OWN … I PROMISE ... / 10.10.2015

RJT 37

Michal Matlak / R WIE ROLAND / 21.11.2015

RJT 38

Dimitri Hegemann / DIE KRAFT VERGESSENER RÄUME / 12.12.2015

RJT 39

Acid Maria / ACID / 30.1.2016

RJT 40

Frank Witzel / REDE EINES ERWACHSENEN TEENAGERS VOM WELTGEBÄUDE / 5.3.2016

RJT 41 

Tilman Baumgärtel / SCHLEIFEN / 9.4.2016

RJT 42 

The Black Madonna / SOUND AS SITUATION: DANCE AND CRISIS  / 7.5.2016

RJT 43

Nanette Fleig, Lilo Unger / SO 36  /  11.6.2016

RJT 44

Daniel Pflumm / MINIMAL ELEKTRO  /  23.7.2016

RJT 45

Adrian Sherwood / INTO DUB  / Gastmoderation Klaus Walter  22.10.2016

RJT 46

Tim Lawrence / LIFE AND DEATH ON THE NEW YORK DANCEFLOOR  /  10.12.2016

RJT 47

Florian Hecker / ÜBER DEN KLANG ALS IMMATERIALIE: IANNIS XENAKIS  /  21.1.2017 / in Kooperation mit dem MMK Frankfurt

RJT 48

Marc Nothelfer / FROM THE BLACK ATLANTIC TO THE UNKNOWN AQUAZONE  / 11.03.2017

RJT 49

Colin Self / TROUBLED  ASSEMBLIES / Gastmoderation Britta Thie / 17.05.2017

RJT 50

Holly Herndon / Gastmoderation Britta Thie / 14.06.2017

RJT 51

Rainer Kohlberger / VISUELLE MUSIK / 08.07.2017

RJT 52

Stephan Plank / THE POTENTIAL OF NOISE / 15.09.2017 / in Kooperation mit der Me Convention in der Frankfurter Festhalle

RJT 53

Oliver Bernstein / PRESSWERK /  11.11.2017

RJT 54

Jace Clayton / UPROOT / Gastmoderation Christoph Gurk / 09.12.2017

RJT 55

Shantel / DIE WELT IM CLUB / 13.01.2018

RJT 56

Tom Simmert, Leo He Zhao / RE:BOOT AFRICA / 03.02.2018

RJT 57

Daniel Best / VON G.I.BLUES ZU G.I.DISCO / 10.03.2018

RJT 58

Daniel Haaksman / TRANS ATLANTIC EXPRESS / 28.04.2018

RJT 59

Wolfgang Voigt / LECTURE & CONCERT / 12.05.2018

RJT 60

Laurel Halo / LECTURE & CONCERT / Gastmoderation Britta Thie / 02.06.2018

RJT 61

Goto80 / HOW 8-BIT MACHINES CHANGED ELECTRONIC MUSIC /  20.10.2018

RJT 62

Mike Huckaby / 313 /  3.11.2018

RJT 63

Jan Jelinek / FAITICHE /  1.12.2018

RJT 64

Isenburg Quartett / MINIMAL /  26.1.2019

RJT 65

Klaus Walter / VON LET ME GO ZU LFO /  23.3.2019

RJT 66

Anne Imhof w/ Billy Bultheel / MUSIK /  13.4.2019

RJT 67

Dieter Meier (Yello) / 10.5.2019

RJT 68

Melanie Fritsch / ON AND ON, GAMES MUSIK UND CLUBKULTUR / 18.5.2019

RJT 69

Gudrun Gut / 8.6.2019

RJT 70

Levon Vincent / EXPLORING THE GOLDEN RATIO AND METHODS OF APPLICATION IN ELECTRONIC MUSIC / 26.10.2019

RJT 71

Simon Reynolds / ROOTS AND PHUTURE: UK RAVE AND THE HARDCORE CONTINUUM / 16.11.2019

RJT 72

Oliver Hafenbauer / URBAN PLANNING / 14.12.2019

RJT 73

Pietro Anton / ITALO DISCO / 11.12.2019

RJT 74

Tommi Grönlund / SÄHKHÖ RECORDINGS / 1.2.2020

RJT 75

Suzanne Ciani / 28.2.2020 / in Kooperation mit El Barrio und MAK Frankfurt

Feed Me Weird Things

Feed Me Weird Things

Während des Sommersemesters 2020 und Wintersemesters 2020/21 entstanden fünf Videotalks mit der Intention, ein Instant-Mentoring für die Studierenden mit Tipps aus der musikalischen, performativen, kuratorischen Praxis, mit breiteren und kurrenten Themen, mit Kritik rund um die Schnittstellen von Kunst und Clubkultur zu verbinden. Die teilnehmenden Studierenden konnten die Gespräche mit Akteur_innen aus Clubkultur und Musikperformance spontan mit Anmerkungen und Fragen bereichern. 

Kalender

23. März 2019 bis 16. Dezember 2020
16 Dezember 2020 Mittwoch
Cid fdda35f5 fe0f 448c 8968 2cbfd2ff4ab1 l0 001
25 November 2020 Mittwoch
Img 7349
20 Juli 2020 Montag
 r0a8447
29 Juni 2020 Montag
Carmen herold
28 Februar 2020 Freitag
Suzanne ciani
1 Februar 2020 Samstag

Robert Johnson Theorie 74

22:00 Uhr, Robert Johnson
Rjt 74 tommy groenlund
11 Januar 2020 Samstag

Robert Johnson Theorie 73

22:00 Uhr, Robert Johnson
Italo disco
14 Dezember 2019 Samstag

Robert Johnson Theorie 72

22:00 Uhr, Robert Johnson
Oliver hafenbauer by press
16 November 2019 Samstag

Robert Johnson Theorie 71

22:00 Uhr, Robert Johnson
Simon reynolds 01 rjt web sw
26 Oktober 2019 Samstag

Robert Johnson Theorie 70

22:00 Uhr, Robert Johnson
Levon laying hi  credits to sophia drevenstam
8 Juni 2019 Samstag

Robert Johnson Theorie 69

Robert Johnson
60235781 10161771180670582 4164425209601851392 o
18 Mai 2019 Samstag

Robert Johnson Theorie 68

Robert Johnson
60073252 10161752706845582 598439298252931072 o
10 Mai 2019 Freitag
59253052 2219585344800161 5270405083895431168 n
13 April 2019 Samstag

Robert Johnson Theorie 66

22:00 Uhr, Robert Johnson
Rjt 66  anne imhof  billy bultheel   photos nadine fraczkowski
23 März 2019 Samstag

Robert Johnson Theorie 65

22:00 Uhr, Robert Johnson
53390422 10161474161640582 3312263248073457664 n