Typografie/Type Design (Typografie)

Tumblr annaskopp1280

Die beiden Bereiche des Lehrgebiets bedingen sich gegenseitig, denn Typografie kann nicht ohne Type Design entstehen, und Type Design entfaltet erst in der typografischen Interpretation seine volle Wirkung.

Typografie organisiert, vermittelt und konnotiert sprachlich-visuelle Inhalte zu einem sinnstiftenden Bedeutungsgewinn. Sie kann eine Aussage unterstützen, hinterfragen, undeutlich machen, schönen oder auch vereinfachen; damit ist sie ein mächtiges und gleichsam manipulatives Werkzeug. Sie bewegt sich innerhalb der folgenden Dimensionen in einer kunstvollen Verschränkung: in der geschichtlich-theoretischen, der handwerklichen und der gestalterischen. Als kulturelle Praxis ist sie bei aller unabdingbarer, historischer Konvention im Hinblick auf technische und gesellschaftliche Bedingungen stets im Wandel und somit ein Kommentar auf die Gegenwart.

Im Studium werden die vielfältigen Anwendungsgebiete im analogen wie digitalen Spektrum – von Buchgestaltung, über Akzidenzen, Erscheinungsbilder, digitale/interaktive Medien wie Websites, Informationsgestaltung, Ausstellungsgestaltung, Typografie im Raum bis hin zu bewegter Typografie – erprobt. Ein jedes erfordert ganz unterschiedliche typografisch-syntaktische Funktionsweisen, die es zu hinterfragen, erlernen, bedienen und weiterzuentwickeln gilt. Einhergehend mit der praktischen Projektarbeit werden Kenntnisse in Mikro- und Makrotypografie, Typografie- und Schriftgeschichte, Schriftklassifikation, -wahl und -wirkung, Druck- und Herstellungsverfahren erarbeitet. Neben dem Überprüfen überlieferter Regeln sollen eigene geschaffen und Raum für Experiment und Prozess genutzt werden. Frei nach Kurt Schwitters Diktum von 1924 »Typographie kann unter Umständen Kunst sein« soll die Grenze von angewandt und autonom im Fach Typografie ausgelotet werden. Es wird eine künstlerische Autor_innenschaft im Sinne von eigener Form- und Inhaltsproduktion gefördert.

Im Type Design, dem Gestalten von Buchstaben zu einer Schrift, offenbart sich eine persönliche Handschrift und kulturelle Prägung. Die Disziplin besteht aus diesem kreativ-schöpferischen Teil mit unendlichen Ausdrucksmöglichkeiten und aus einem pragmatisch-technischen Teil.

Das Studium ist geprägt vom Zeichnen/Schreiben/Bauen, von Detailbetrachtungen zu Proportionen, Gewicht, Kontrast und Rhythmus, vom Denken in Systemen, von geschichtlichem Wissen sowie vom Umgang mit Technologie. Es können Schriftentwürfe von ganz unterschiedlicher Ausrichtung und Vertiefung verfolgt werden: modulare Schriften für plakative Anwendungen, Superfamilies für den Mengensatz, historische Revivals oder auch eine freie Organisation von Zeichen. Ferner kann die Idee der konzeptionellen Custom Type im Hinblick auf Erscheinungsbilder oder das eigene künstlerische Schaffen die Brücke zur Anwendung schlagen, denn die Verknüpfung beider Bereiche ist ausdrücklich erwünscht. Type Design wird primär im Hinblick auf das lateinische Alphabet vermittelt, andere Schriftsysteme können durchaus zum Gegenstand der Betrachtung werden. Die Nähe der HfG Offenbach zum Klingspor Museum ermöglicht vertiefende Recherchen und evoziert spannende Begegnungen von Vergangenheit und Zeitgeist.

Kalender

4. Februar 2015 bis 9. November 2022
9 November 2022 Mittwoch
Kalender webseite
10 Mai 2022 Dienstag
Workshop schriftdigitalisierung offenbach in offenbach
11 März 2022 Freitag
Beyond the archive plakat presse 03
19 Februar 2019 Dienstag

Type To Come

bis 23. Februar 19:30 Uhr, Klingspor Museum, Offenbach
Klingspor werkschau
15 Januar 2019 Dienstag

Typeloops

19:30 Uhr, Klingspor Museum, Offenbach
Klingspor maurice goeldner
20 November 2018 Dienstag

Das A & O

19:30 Uhr, Klingspor Museum, Offenbach
Bildschirmfoto 2018 11 19 um 08 42 33
7 Juni 2017 Mittwoch

Or Type Lecture

19:00 Uhr, Isenburger Schloss, rechte Kapelle
18623281 1514077835289378 7952663172272805053 o
4 Februar 2015 Mittwoch

Publishing Matter

16:00 Uhr, Isenburger Schloss, rechte Kapelle
Publishingmatterplakat

News

Levi
vor 2 Monaten

Neuberufungen an der HfG Offenbach

Zum Wintersemester wurden drei Professuren neu besetzt: Im Fachbereich Kunst wurden Angelika Levi auf die Filmprofessur (50%) und Johanna Siebein auf die Professur Typografie/Type Design berufen. Im Fachbereich Design wurde Dr. Tom Bieling auf die Professur Designtheorie...

vor 3 Monaten

Künstlerische Mitarbeiterin/ Künstlerischer Mitarbeiter Typografie/Type Design

Im Fachbereich Kunst der Hochschule für Gestaltung Offenbach ist zum 1. Oktober 2022 die Stelle einer/eines Künstlerische_n Mitarbeiters/in (m/w/d) im Lehrgebiet Typografie/Type Design (bis E 13 TV-H, Teilzeit 50 %, befristet) zu besetzen.

Workshop 02
vor 4 Jahren

Klingspor-Institut für Schriftgestaltung

Im Rahmen einer Kooperation zwischen der HfG Offenbach und dem Klingspor Museum ist das Klingspor-Institut für Schriftgestaltung gegründet worden. Ziel ist es, Geschichte und Gegenwart der Schriftgestaltung in Offenbach zu verknüpfen

01
vor 5 Jahren

TDC-Award für HfG-Rundgangkommunikation

Die Plakatserie zum 20. HfG-Rundgang (2017) von HfG-Student Kijong Kim erhält ein »Certificate of Typographic Excellence« des Type Directors Club New York (TDC).

Img 5506 b
vor 6 Jahren

HfG-Jahresbericht 2016

Der HfG-Jahresbericht 2016 ist erschienen. Er präsentiert vor allem Projekte und Diplomarbeiten der vergangenen zwei Semester und stellt neue Lehrende vor. Das von Anna Sukhova gestaltete und mit Kathrin Baumgartner umgesetzte Buch enthält zudem eine DVD.

Nybild02
vor 7 Jahren

UP! Pop-Up Shop auf der New York Art Book Fair 2015

Zum zweiten Mal tritt UP! Pop-Up Shop, das studentische Buchladenprojekt der HfG, seine Reise nach New York an.

Jb
vor 7 Jahren

HfG-Jahresbericht 2015

Der HfG-Jahresbericht 2015 ist erschienen. Er präsentiert vor allem Projekte und Diplomarbeiten der vergangenen zwei Semester und stellt neue Lehrende vor. Das von Richard Pruss mit Hilfe von Anne Krieger gestaltete Buch enthält zudem eine DVD sowie ein Supplement.

1011 hfg 01
vor 7 Jahren

TDC Awards

Arbeiten von Studierenden des Lehrgebiets Typografie und von Prof. Sascha Lobe sind bei den TDC-Awards ausgezeichnet worden.

Reset
vor 8 Jahren

Gute Gestaltung 2015

Beim Wettbewerb »Gute Gestaltung 2015« des Deutschen Designer Clubs gingen zwei Auszeichnungen an die HfG Offenbach: Die Studentin Sophia Preußner erhielt einen Preis für das Corporate Design der Designkonferenz re/set, die im Mai 2014 an der HfG stattfand, der Absolvent...

Uptony
vor 8 Jahren

UP! Pop-Up Shop auf der NY Art Book Fair

UP! Pop-Up Shop, das studentische Buchladenprojekt der HfG, hat seine bisher weiteste Reise angetreten: Er wird diese Woche mit einem mobilen Stand auf der New York Art Book Fair unterwegs sein.

Rundgangsplakat final katja 03
vor 8 Jahren

TDC Awards 2014

Das Plakat zum 16. HfG-Rundgang (2013) der Studierenden Mario Hombeuel und Jan Münz ist vom Type Directors Club mit einem »Certificate of Typographic Excellence« ausgezeichnet worden.

Rundgangsplakat final katja 02
vor 8 Jahren

100 beste Plakate 2013

Zu den 100 besten Plakaten 2013 gehören auch zwei Arbeiten von HfG-Studierenden: das Plakat zum HfG-Rundgang 2013 von Mario Hombeuel und Jan Münz und »Take Some Brain Shower« von Young eun Park. Außerdem wurden drei Plakate von Prof. Sascha Lobe, Lehrgebiet Typografie an der...