Bookbinding

Studienarbeiten julia kulaga

Paula Schneider

Funktion

Lehrkraft für besondere Aufgaben

schneider@hfg-offenbach.de

T +49 (0)69.800 59-245 (Werkstatt)
​T +49 (0)69.800 59-106 (Büro)

Hauptgebäude, Raum 2a/2/114

Download

The book as a space of possibility

The prerequisite for the development of artistic and creative book and paper projects by students is knowledge of the technical possibilities and the amount of leeway in implementation. Material and the processing of an object/work of art transport information, which is why the right form, the right material must be tested and found in the process of implementing ideas.

In order to become acquainted with the many possibilities that the HfG Book Workshop has to offer, students are introduced to the handling of the machines and a range of different binding and processing techniques in basic courses. They are the basis for further thinking about the medium of the book, breaking with common forms and incorporating them into the respective artistic and creative practice in the various fields. The book, which nowadays no longer has to fulfill the function of an information storage medium, can thus be used and further developed as a medium more than ever before. It draws its power, its use and its magic from the fact that it always has a multi-sensory access.

In addition to the cognitive appropriation of content, haptic access and an ever-present temporal component play a major role. The book is always a space with a measured, constructed extension that can be entered by the recipient. The designers of the book have various possibilities to pre-define the space, to allow for openness (e.g. unbound book form) and to determine paths/sequences.

Studienarbeiten julia kulaga 2

Projekte

aus dem Kurs »Zeit(er)zählen«

Projekt aus dem Wintersemester 2020/21

Das Buchprojekt umfasst insgesamt 24 Bücher, die jeweils eine Stunde des Tages visualisieren. Jede Seite der Bücher stellt eine Sekunde dar und ist entsprechend einer Seitenzahl mit der jeweiligen Zeit gekennzeichnet. Durch eine länger herausschauende Seite wird jede Minute markiert. An der Schnittstelle jeder Stunde zur nächsten lässt sich das Buch zu einem Kreis zusammensetzen, wodurch das Bild einer Uhr entsteht. Alle 24 Bücher könnten jedoch auch zu einer langen Buchkette chronologisch zusammengesetzt werden.

Die Bücher haben verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Zum einen bieten sie die Möglichkeit ,Momente und Erlebnisse, an eine bestimmte Uhrzeit gebunden, schriftlich oder bildlich, festzuhalten, da jede Sekunde des Tages als Seite vorhanden ist. Damit werden Erlebnisse nicht wie gewöhnlich nach ihrem Datum sortiert, sondern nach ihrer Uhrzeit. Über eine langen Zeitraum gesehen können sich hierdurch interessante Zeitabläufe sammeln. Was passiert häufiger nachts und was tagsüber, welche Gedanken kommen eher nachts und welche tagsüber, in welchem Zeitabschnitt ist am meisten notiert und in welchem noch nichts? Und so weiter.

 Zum anderen können die Bücher als eine Art Stoppuhr oder Timer verwendet werden. Die Seiten zu blättern dauert in etwa so lange wie die jeweilige Zeitangabe auf den Blättern. Ist der zu messende Ablauf abgeschlossen muss nur die Zeit auf der aktuellen Seite abgelesen werden. Eine gewisse Ungenauigkeit im Sekundenbereich ist hierbei zu erwarten. Der Buchrücken kann mit dem aufgedruckten Lineal als Werkzeug zum Messen von Gegenständen verwendet werden. Der gemessene Wert kann anschließend auf der Seite vermerkt und ggf. zum besseren Wiederfinden mit einem Post-it versehen werden, somit ist das Buch Maßband und Notizheft zugleich.

Neben sinnvollen Tätigkeiten stellen die Bücher auch Spielzeuge zum Zeitvertreib gegen Langeweile dar. Ob als Ringe zusammengesetzt oder unverbunden bieten die Bücher zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten.