28 Januar bis 22. Februar 2024

Nazlı Moripek, Ölüme karşı tılsımlar (Talisman gegen den Tod)

Bildschirmfoto 2024 01 29 um 22 26 05

Wer das vertraute Zuhause verlässt, um zu emigrieren—mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft, ein freieres Leben oder schlicht um zu überleben—, nimmt Stücke des kulturellen Alltags mit. Dinge können dabei helfen, das vertraut Verlassene bei sich zu tragen oder um drohendes Unheil abzuwenden. Motive, die zum Beispiel in Kelims verwendet wurden, sind heute vergessen, so auch die Bedeutung der Talismane, die gegen Tod und Unglück schützen sollten. 

Nazlı Moripek erforscht in ihrer künstlerischen Arbeit verschiedene Ausdrucksformen des Erinnerns und stellt mit ihrer raumbezogenen Arbeit Ölüme karşı tılsımlar (Talisman gegen den Tod) das Auto als Transportmittel auf Migrationsrouten in den Mittelpunkt. Sie setzt den Fokus auf die eigens ausgewählten Dinge, die Glück bringen sollen, die bitte hoffentlich auch zukünftig wirken. Und ja, was täten wir ohne diese Gewohnheiten? Die Installation bringt nicht zuletzt die Vitrine im 1959 errichteten Auto-Parkhaus Konstabler und den Kontext der Arbeitskraftanwerbung zum Wiederaufbau neu ins Spiel. 

𖨡𖨡𖨡 ANTENNE 8 (2023 - 2024)

Die Vitrine in der Töngesgasse 8 in der Frankfurter Innenstadt nutzen wir seit Juni 2023 als öffentlichen Aktionsraum für Ausstellungen im Rahmen des Projekts Die Kunst der Gegenuntersuchung. Die Vitrine exponiert; sie erlaubt zu experimentieren und Displays zu testen, Recherche und Formfindung zusammenzudenken. Bisher:

(#1) Coming To Being (Beiträge zu einem ersten Gruppenbild) // (#2) 8/3/22-5/4/70-1/3/31 (desultor’s notes) // (#3) Thao Eder, Mehrraumspiel // (#4) MH Gutberlet, Voisinages / Nachbarschaften, feat.Diaty Diallo  // (#5) Anna Berger & Frank Bossert, A Call for Vulnerability // (#6) Peter Sun, Hybrid Space // (#7) Brigitta Kuster und Vassilis Tsianos feat. Al Abdani Quaida // (#8) Zustand und Gelände (>>> Screening in Anwesenheit von Ute Adamczewski). 

28. Janunar bis 22. Februar 2024

Töngesgasse 8

60311 Frankfurt/Main, jederzeit zugänglich.

Vortragsreihe

11. Juli bis 24. Dezember 2023
12 November 2023 Sonntag
Bildschirmfoto 2023 12 01 um 18 34 51
8 Oktober 2023 Sonntag
 4 voisinages  2
11 Juli 2023 Dienstag
111