Exkursion: Natur, Forschen, Design

4 years ago

Im Rahmen des Seminars Zeichnen II im Fachbereich Design setzten sich 16 Studierende auf einer Exkursion mit dem alpinen Raum und der Natur auseinander. Sie beobachteten, identifizierten und sammelten designrelevante Themen und forschten mit dem Medium der Zeichnung. Mögliche Themenfelder waren konstruktive Verbindungen, modellierende Prozesse, übergroße Volumen und andere gestaltbildende Prinzipien in der Natur. 

Während der Exkursion wurden plastische und schematische Darstellungsmethoden aus dem Design und der Architektur an natürlichen, ungestalteten Objekten vermittelt. Ausgangspunkt war die urige SAC Länta Berghütte in den Graubündner Alpen (Schweiz) auf 2090 Metern über NHN. Auf der Hütte gab es weder Strom, noch Handyempfang oder warmes Wasser, dafür aber gutes Essen, Hintergrundwissen zur Umgebung und viel Zeit zum Zeichnen.

Ergänzt wurden die selbstständigen Studien durch Exkursionen in die nähere Umgebung, z.B. in das Wasserkraftwerk Zervreila, zum Länta Gletscher und Furrgelti Pass, zu den Kühen der Alp Lambertschalp und zum Dorf Vals.

17.08.18

Zeitraum

06. bis 12. August 2018, 6 Übernachtungen

Teilnehmer_innen

(16 Studierende im Hauptstudiums des Fachbereichs Design)

Niels Stähly, Ilana Eisenberg, Lennard Wilde, Maurice Riegler, Martin Stegmaier, Yuya Watanabe, Steffen Strehl, Daniel Rese, Charlotte Moch, David Maurer, Xuan Liu, Yu Cheng Lin, Florian Hundt, Yudan Chen, Dylan Mc Guire, Klea Schlimm

Betreuung und Idee

Konrad Regel (Lehrbeauftragter)