Verabschiedung Prof. Stefan Heiliger

vor 14 Jahren
995 0 3372311102065080

"Das Reflektieren über das Sitzen und seine Bedingungen hat Prof. Stefan Heiliger zum Zentrum seines entwerferischen Denkens gemacht. Dabei bewegen sich seine Entwürfe zwischen Komfort und Kalkül, zwischen einer möglichst großen Bequemlichkeit und einem pragmatischen Kostendenken. Freie Formen entstehen bei Heiliger nicht für die Galerien und Museen, sondern für den Markt."
Prof. Dr. Volker Fischer (Autor, Publizist und Kurator der Designabteilung am Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt am Main)

Stefan Heiliger wurde 1941 in Berlin geboren. Nach seinem Studium an der Hochschule für Gestaltung in Ulm und bei Professor Wilhelm Wagenfeld in Stuttgart arbeitete er von 1964 – 1977 zunächst als Designer bei Mercedes-Benz in Stuttgart. Erste eigene Möbelentwürfe entstanden seit 1966. Nach einem 3-jährigen Lehrauftrag wurde er 1977 als Dozent für das Fach Darstellungstechniken an die Hochschule für Gestaltung in Offenbach berufen, 1979 erfolgte die Stellenumwandlung in eine Professur. 1978 gründete er das Designbüro »Stefan Heiliger Design« mit dem Schwerpunkt Möbeldesign, seit 1995 in Frankfurt-Fechenheim. Seit 1985 arbeitet er freiberuflich mit namhaften Partnern aus der Industrie im In-und Ausland zusammen: Themen sind vorwiegend innovative Funktionsmöbel wie Schlafsofas, Relaxsessel und Liegen von höchster Qualität in reduziertem, konsequenten Design. Im Jahr 2001 präsentierte er in Köln erstmals die »Heiliger Collection«, eine Möbelkollektion, die die Produktvielfalt durch neue Nutzungsideen erweitern sollte und zum anderen Themen wie Einfachheit, Reduktion und Leichtigkeit zeichenhaft zum Ausdruck bringt.

Stefan Heiliger schuf durch den gezielten Ausbau des Schwerpunkts Fahrzeug-Design an der HfG Offenbach die Voraussetzungen dafür, daß Studenten seit 1993 im speziellen Fahrzeug-Studio ihre Entwürfe auch im Maßstab 1:1 realisieren und so ein eigenständiges Profil in diesem komplexen Bereich entwickeln konnten. Kooperationen mit Daimler-Chrysler, Airbus, Opel, Hymer und Tabert sorgten für Realitätsnähe und Einblick in die Praxis. Jüngster und überaus erfolgreicher Beleg dafür ist die Motorradstudie »OFX«, die in Zusammenarbeit mit Honda entwickelt wurde und auf der diesjährigen INTERMOT in München in zwei Kategorien mit dem IVM Designpreis 2004 ausgezeichnet wurde.

Ausgangspunkt für das Lehrgebiet Möbel-Design waren meist Nutzungskonzepte, aber auch formale Vorstellungen. Stefan Heiliger geht davon aus, dass die Form eines Produkts eine visuelle Beschreibung seiner praktischen Funktionen ist und der Kommuniktaion zwischen Benutzer und Produkt dient. Das bedeutet, die über die simplen Grundfunktionen hinausgehenden Nutzungsangebote müssen so formuliert sein, dass sie verstanden werden. Jede Produktfindung ist individuell und auch von Faktoren wie Technik und Ökonomie, Marketing und Vertrieb beeinflusst. Die Ausgangsbedingungen für das jeweilige Projekt müssen daher immer wieder neu erfahren und neu definiert werden und können nicht systematisch herbeigeführt werden.

Nach 30-jährigem intensivem Wirken und Bemühen um die Studenten in seinen Lehrbereichen wird Prof. Stefan Heiliger am 9. Dezember 2004 mit einem Festakt an der Hochschule für Gestaltung Offenbach offiziell verabschiedet.

Wir laden Sie und Ihre Begleitung ganz herzlich dazu ein!

Termin: 9. Dezember 2004, 19 Uhr
Ort: Aula der HfG Offenbach, 1. Stock

Aus diesem Anlass findet im Januar eine Ausstellung von Entwürfen von Stefan Heiliger statt, im Einrichtungshaus Helberger in Frankfurt am Main.

Einrichtungshaus Helberger
Große Friedberger Straße 23
60311 Frankfurt am Main
www.helberger.de

sk