Prof. Dr. Tom Bieling übernimmt Vorsitz des Promotionsausschusses

vor 6 Monaten
Tombieling  c 2023 by felicitasvonlutzau

Foto: Felicitas von Lutzau

Mit Beginn des Wintersemesters 2023/24 übernimmt Prof. Dr. Tom Bieling, Professor für Designtheorie an der HfG Offenbach, den Vorsitz des Promotionsausschusses. Er beerbt damit Prof. Dr. Marc Ries (Soziologie, Medientheorie), der das Amt bis zu seiner Emeritierung inne hatte.

Das Promotionsprogramm der HfG sieht – gemäß dem »Offenbacher Modell« – auch die Möglichkeit einer Verzahnung theoretischer und praktischer (künstlerisch-gestalterischer) Arbeit in der wissenschaftlichen Tätigkeit vor. Gemeinsam könne man so dazu beitragen, das Verständnis um die Notwendigkeit einer kunst-, medien- und designwissenschaftlichen Ausbildung und Forschung weiter voranzutreiben. »Ich freue mich auf die Fortsetzung der konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Promotionsausschuss sowie mit den Promovend_innen und darauf, mit und von ihnen zu lernen. Der Hochschulleitung danke ich dafür, dass sie mit den neugeschaffenen Räumlichkeiten im Kubus den infrastrukturellen Rahmen unseres Promotionsbereichs weiter ausbaut. So werden auch weiterhin Dissertationen auf höchstem Niveau an der HfG entstehen können«, so Prof. Dr. Tom Bieling.

Tom Bieling ist Designforscher. Sein Hauptinteresse gilt den sozialen und politischen Dimensionen von Gestaltung und der Frage, was die Dinge mit uns machen. Am Zentrum für Designforschung der HAW Hamburg (2019–2022) vertrat er die Professur für Designtheorie und -forschung, an der HAWK Hildesheim lehrt er Designwissenschaften (seit 2021), zuvor Gastprofessuren an der Universität zu Trient und der GUC Cairo, sowie verschiedene Lehraufträge für Designtheorie und -forschung. Am Design Research Lab der Berliner Universität der Künste (2010–2019) leitete er unter anderem das Forschungscluster Social Design. Zuvor Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den T-Labs / TU Berlin (2007–2010). Er ist Mitherausgeber der Buchreihe Design Meanings (Mimesis), sowie der BIRD Reihe (Birkhäuser/DeGruyter), Teil des Board of International Research in Design, und Initiator von designforschung.org (seit 2008). Er ist Mitbegründer des Design Research Networks und der Initiative Design promoviert, sowie Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft. Vom Falling Walls Konsortium wurde er zum Young Innovator of the Year gewählt. Seine mehrfach ausgezeichneten Arbeiten werden weltweit ausgestellt. Bücher (Auswahl): »Inklusion als Entwurf – Teilhabeorientierte Forschung über, für und durch Design« ( 2019), »Design (&) Activism« (2019) und »Gender (&) Design« (2020). 

12.10.23