Heute bis 1. März 2020

Making Crises Political

19:00 Uhr
Pastedgraphic 28

Die vermeintlich universalen Menschenrechte stoßen unausweichlich immer wieder an ihre Grenzen. Warum werden sie täglich verletzt? Warum gibt es Sweatshops und wieso lässt sich Wasser privatisieren? Wer bestimmt, wie die Menschenrechte auszulegen sind? Und was ist überhaupt ‚der Mensch‘ losgelöst von seiner Umwelt? In der Problematik der Menschenrechte offenbart sich die Notwendigkeit ihrer kontinuierliche Interpretation und im Streit um ihre Grenzen ein anderes, politisches Verständnis der Menschenrechte: das der Möglichkeit einer grundsätzlichen Transformation jeder politischen Ordnung – Eine fortwährende Revolution der Menschenrechte.

Die politischen Plakate der Ausstellung »Making Crises Political« der Studierenden der Hochschule für Gestaltung Offenbach aktualisieren in ihrer Interpretation den Anspruch der Menschenrechte für die krisenhaften Situationen unserer Zeit und hinterfragen dabei stets auch deren Grenzen aus. Die Plakate entstanden im Austausch mit medico international.

In Kooperation mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main und Medico International sowie mit freundlicher Unterstützung des Offenen Hauses der Kulturen. Weitere Informationen: www.medico.de / www.offenes-haus-der-kulturen.de / www.makingcrisisvisible.com 

Vernissage

19. Februar 2020, 19 Uhr

Offenes Haus der Kulturen

Mertonstraße 26

60325 Frankfurt am Main

Vortragsreihe

10. Februar bis 11. Februar 2020
11 Februar 2020 Dienstag

Making Crises Visible

bis 2. Juni
Mcv fb event 1080 2
10 Februar 2020 Montag
Mcv fb event 1080 2