Prof. Angelika Levi

levi@hfg-offenbach.de

T +49.800 59-315

Hauptgebäude, Raum 15c

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Lehrgebiet

Film (Film/Video)

Fachrichtung/Bereich

Fachbereich

Kunst

Levi

Vita

angelika Levi studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin (dffb). Seit 1985 werden ihre Arbeiten auf internationalen Filmfestivals, in Kinos, Ausstellungen und im Fernsehen gezeigt. Ihr Kurzfilm FAUST AUFS AUGE (1988) gewann den No-Budget-Videopreis Hamburg, DESIREE & POLYLEPIS (1994) wurde von der deutschen Filmprüfstelle in Wiesbaden mit hochwertig bewertet. MEIN LEBEN TEIL 2, ihr erster abendfüllender Dokumentarfilm, wurde mehrfach ausgezeichnet und feierte seine Premiere auf dem Forum/Internationale Filmfestspiele Berlin 2003. CHILDREN OF SRIKANDI hatte seine Premiere auf der Panorama/Internationalen Berlinale 2012 und wurde ebenfalls mehrfach ausgezeichnet. Ihre filmische Installation MIETE ESSEN SEELE AUF wurde in der Ausstellung »Housing Question« im HKW, Haus der Kulturen der Welt, Berlin vom 23. Oktober bis 14. Dezember 2015 gezeigt. Ihr neuer Film AHORITA FRAMES hatte seine Premiere im Forum Expanded, 71. Berlinale 2021. Levis Filme und Videos sind im Verleih »Arsenal Distribution - Institut für Film- und Videokunst«. Seit Oktober 2022 ist sie Professorin für Film an der HfG Offenbach.

News

Mein leben5 c7704
vor 10 Monaten

»Mein Leben Teil 2« in ZDF Mediathek

»Mein Leben Teil 2«, der erste abendfüllende Dokumentarfilm von HfG-Filmprofessorin Angelika Levi, ist im Rahmen der Reihe »60 Jahre junge Filme« des Kleinen Fernsehspiels für ein Jahr lang in der ZDF-Mediathek zu sehen.

Levi
vor 1 Jahr

Neuberufungen an der HfG Offenbach

Zum Wintersemester wurden drei Professuren neu besetzt: Im Fachbereich Kunst wurden Angelika Levi auf die Filmprofessur (50%) und Johanna Siebein auf die Professur Typografie/Type Design berufen. Im Fachbereich Design wurde Dr. Tom Bieling auf die Professur Designtheorie...