Ausschreibung: Professur Digital Design

vor 2 Monaten

Online-Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen und Dokumenten über unser Onlineportal bis zum 7. Juni 2020. Das Onlineportal finden Sie hier.

Für Rückfragen steht Prof. Peter Eckart zur Verfügung : eckart@hfg-offenbach.de.

An der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach am Main ist im Fachbereich Design zum Wintersemester 2020 eine Professur (BesGr W2 HBesG) für das Lehrgebiet Digital Design, zunächst befristet auf sechs Jahre, zu besetzen. Die HfG ist Kunsthochschule des Landes Hessen und besitzt Promotionsrecht.

Aufgabe

Das neue Lehrgebiet Digital Design ist als ein Lehr- und Forschungsgebiet im Fachbereich Design mit sowohl disziplinärer als auch interdisziplinärer Ausrichtung zu etablieren. 

Unsere Lebens- und Arbeitswelt wird heute und morgen von systemisch verknüpften analogen und digitalen Prozessen geprägt. Design hat die verantwortungsvolle Aufgabe, Menschen einen freien, sicheren, gleichberechtigten und selbstbestimmten Zu- und Umgang in einem sinnvollen Gefüge technologischer Systeme zu ermöglichen. Neben den gesellschaftlich-technologischen Interdependenzen und Kontexten, den ökologischen Auswirkungen und der kritischen Analyse geht es für die Studierenden im Digital Design sowohl um das Erlernen digitaler Entwurfsmethoden und -strategien als auch um die Konzeption, Konstruktion und den modellhaften Aufbau virtueller, vernetzter und intelligenter Produkte, Prozesse und Räume.

Die Professur Digital Design soll Grundlagenmodule, Vertiefungsmodule und Forschungsmodule als Projektarbeit im zukünftigen Bachelor- und Masterprogramm des Fachbereichs Design anbieten. Die Vermittlung umfasst Entwurfsmethoden, Strategie- und Entwicklungsprozesse, digitale Technologien und Techniken (z.B. Coding) sowie die experimentelle Entwicklung und Erforschung zukünftiger Systeme. Studierende sollen eine individuelle und professionelle Handlungsfähigkeit für die Bedeutung und Wirkung von Gestaltung in digitalen Zusammenhängen erlangen.

Die Stelle ist integraler Teil einer ganzheitlich didaktischen und forschenden Strategie im Fachbereich Design: Studierende können aus dem Fächerangebot Digital Design, Industrial Design, Information Design, Integrated Design, Material Design, Kulturtheorie und Ästhetik, Designtheorie- und geschichte sowie Brand Design, Interaction Design, Curating Design und Interkulturelle Projekte Verknüpfungen für eigene und agile Lern- und Forschungsziele setzen.

Qualifikation

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Design ist Einstellungsvoraussetzung. Erwartet werden einschlägige Erfahrungen sowohl in der gestalterischen Praxis als auch in der Forschung und Lehre im Bereich Digital Design mit nachgewiesener Kompetenz in 2D-, 3D- und 4D-Mediensystemen. Wir suchen eine engagierte Person mit besonderer Eignung, Offenheit und Motivation zur forschenden und kol-laborativen Erarbeitung designwissenschaftlicher Erkenntnisse. Didaktische und ausgeprägte pädagogische Fähigkeiten sowie eine hohe soziale Kompetenz werden als genauso unabdingbar angesehen wie die Bereitschaft zur Mitarbeit in Gremien und zur Betreuung von Arbeiten im Promotionsprogramm.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 61 und 62 Hessisches Hochschulgesetz. Die Vollzeitstelle hat ein Lehrdeputat von 18 SWS gemäß §3 Abs.3 LVVO (Hessen). Die Berufung ist zunächst auf sechs Jahre befristet. Eine spätere Umwandlung in eine Professur auf Lebenszeit ist möglich. Die Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre im Fachbereich Design an und bittet deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich, sich zu bewerben.  Bewerber_innen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Da sich die Hochschule zum Ziel der Familienfreundlichen Hochschule bekennt, sind wir bereit, bei der Vereinbarkeit von Beruf und der persönlichen Lebenssituation zu unterstützen.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen und Dokumenten über unser Onlineportal bis zum 7. Juni 2020.