Dr. Deborah Enzmann

Emojisierung - Eine historische und semiotische Studie zu Emojis

Fachbereich Kunst

Emojisierung - Eine historische und semiotische Studie zu Emojis

Emojis sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie sind zum festen Bestandteil der globalen digitalen Kommunikation geworden. Längst sind diese qualitativ wie quantitativ zunehmend komplexer werdenden Begleiter der Schriftsprache aus der medialen Schriftlichkeit ausgebrochen. Dabei wird die Omnipräsenz dieser erweiterten Ausdrucksmöglichkeit und der daraus resultierende Kommunikationswandel durchaus ambivalent wahrgenommen. 
Wenn es jahrhundertelang ausreichte, sich mittels des standardsprachlichen Zeichensystems auszudrücken, warum werden dann heute Emojis benötigt und verwendet? Wie sehen durch Emojis stattfindende Zeichenprozesse aus? In welcher Relation stehen Form und Inhalt zueinander? Und inwiefern hängen Abstraktion und Identifikation zusammen?

Deborah Enzmann untersucht mit Emojis stattfindende Zeichenprozesse und die Intentionen der Zeichennutzenden. Sie thematisiert zuerst potenzielle historische Vorläufer, sogenannte ›Prä-Emojis‹, sowie die Entwicklung der Zeichen, um zu untersuchen, was das Neuartige an den Zeichen ist.
Auf der Grundlage von Charles Sanders Peirce’ Zeichentheorie entwickelt sie ein Modell, das auf Nachrichten aus der Fallstudie ›Textmoji‹ angewendet wird und mit Hilfe dessen durch die Emojis entstandene Zeichenprozesse aus semiotischer Perspektive analysiert werden. Ziel ist es, die Intentionen der Nutzenden zur Verwendung der Zeichen mittels der Fallstudie herauszukristallisieren und semiotisch zu untersuchen. Im Schlussteil der Analyse steht die Bildlichkeit und damit die Form der Emojis im Mittelpunkt.
​Dabei werden die Auswirkungen der formalästhetischen Eigenschaften der Zeichen auf den Zeichenprozess und die Bedeutung der Emojis erläutert. Die dreigliedrige interdisziplinäre Studie zeigt in ihrer mehrdimensionalen Auseinandersetzung die steigende Relevanz der Form auf die inhaltliche Vermittlung der Zeichen.

  • Enzmann 5

    Emojisierung

    Deborah Enzmann

  • Enzmann 1
  • Enzmann 2
  • Enzmann 3
  • Enzmann 4
  • 01

    Deborah Enzmann

  • 02

    Deborah Enzmann

Emojisierung

Deborah Enzmann

Vita

Projekte

News

41x13igescl
vor 3 Tagen

Out now: »Emojisierung: Eine historische und semiotische Studie zu Emojis« von Deborah Enzmann

Deborah Enzmann, Absolventin des Promotionsprogramms der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach, hat ihre Dissertationsschrift unter dem Titel »Emojisierung: Eine historische und semiotische Studie zu Emojis« im Niggli Verlag veröffentlicht.

...