hfg OF_MAIN » »Götter wie wir« für Grimme-Preis nominiert

Wenn Sie noch keine Teilnehmerdaten für das hfg-Intranet besitzen können Sie sich.
Zugangsdaten vergessen? hier anmelden.
LOGIN PASSWORT
Geben Sie Ihre registrierte E-Mail Adresse ein. Die Zugangsdaten werden Ihnen automatisch zugesandt.
E-MAIL ADRESSE  
STICHWORT
html version DEUTSCH / ENGLISH
R 0.2.2


Die sechsteilige Comedy-Serie »Götter wie wir« ist für den Grimme-Preis 2013 in der Kategorie Unterhaltung nominiert worden. Der HfG-Alumnus Carsten Strauch schrieb nicht nur am Drehbuch mit, sondern führte auch Regie und spielte eine der Hauptrollen. Co-Regie führte der Ehemalige der HfG, Piotr J. Lewandowski. Am Drehbuch beteiligt war zudem Nina Werth, Lehrbeauftragte für Kamera an der HfG.

Strauch und der Schauspieler und Autor Rainer Ewerrien sind in insgesamt 14 verschiedenen Rollen zu sehen und schlüpfen dabei in die unterschiedlichsten Charaktere, angefangen bei Inge und Renate Gott über Moses, Noah, Balthasar oder Guido Belzebub bis hin zu Jesus. Flankiert werden sie von Gaststars: Christoph Maria Herbst, Michael Kessler, Natalia Avelon, Oliver Welke, Aykut Kayacik, Dieter Moor, u.v.a.

"»Götter wie wir« ist eine sechsteilige Comedy-Serie, in der das göttliche Zweigestirn Inge und Renate mit den Problemen ihrer eigenen Schöpfung und den Tücken des himmlischen Alltags zu kämpfen haben. Dass die beiden weiblich und zu zweit sind, mag zunächst ein bisschen irritieren. Aus diesem Grunde haben sie sich für eine zeitgemäße Öffentlichkeitsarbeit entschieden. In ihrer 15-Minütigen TV Show widmen sich Inge und Renate unverkrampft und unkonventionell jeweils einem großen Thema der Menschheitsgeschichte, von Adam und Eva über das Casting der heiligen drei Könige bis hin zur der Frage, wer eigentlich diese Kaffeepads erfunden hat. Endlich erfahren wir aus erster Hand ALLES über unsere Existenz.Wenn wir doch bloß nie gefragt hätten…"
(Text: »Götter wie wir«)

04.02.13