hfg OF_MAIN » HfG-Filmteam bei Frankfurter Postionen 2013

Wenn Sie noch keine Teilnehmerdaten für das hfg-Intranet besitzen können Sie sich.
Zugangsdaten vergessen? hier anmelden.
LOGIN PASSWORT
Geben Sie Ihre registrierte E-Mail Adresse ein. Die Zugangsdaten werden Ihnen automatisch zugesandt.
E-MAIL ADRESSE  
STICHWORT
html version DEUTSCH / ENGLISH
R 0.2.2

www.frankfurterpositionen.de

Fotos: Claus Withopf
Im Rahmen der Frankfurter Positionen 2013 hat ein HfG-Filmteam bei der siebenstündigen performativen Konferenz »Currencies and Collectives« am 26. Januar 2013 im Frankfurt LAB mitgewirkt.

Das HfG-Kamerateam war Teil der von dem Künstler Mike Bouchet entworfenen multimedialen Installation, eine Fernsehlandschaft, die aus verschiedenen TV-Studiokulissen bestand. Die Studierenden verfolgten mit mehreren Kameras, Ton und einem Kamerakran die Konferenz mit ihren Sprechern und die gleichzeitig stattfindende soziale Choreografie für 30 Performer, inszeniert von Richard Siegal, die sich durch die einzelnen Studios bewegten. Indem das Filmen die Grenzen zwischen Dokumentation und Videoexperiment verwischte, wurde das Kamerateam Teil der künstlerischen Gesamt-Performance.

Beteiligte Studierende als Live Kamera-Team: Stephanie Kayß, Robin Keast, Eva Münnich, Maximilian Reimann, Oliver Rossol, Rudolf Weißbeck und für das Lichtdesign: Ivan Robles, Assistenz: Jennifer Gelardo.

Die HfG-Kooperation mit Mike Bouchet und Kuratorin Christine Peters wurde von Claus Withopf, Lehrbeauftragter für Film und Prof. Rotraut Pape, Professorin für Film durchgeführt.

28.01.13